70er-Jahre-Style weicht edlem schwarz-weiß- Look mit glänzender Deckenverkleidung – Neue Gestaltung schafft weites Raumgefühl

Das neue Design von WRS Architekten & Stadtplaner aus Hamburg setzt auf einen einprägsamen visuellen Effekt: Um den niedrigen und beengt anmutenden Raum größer und weiter wirken zu lassen und die Raumhöhe optisch quasi zu verdoppeln, ist die Decke über dem Bahnsteig spiegelnd ausgeführt. Die Spiegelungen selbst ähneln einer leicht wellen- und wogenförmigen Wasseroberfläche und symbolisieren damit den Unterwasser-Standort der Haltestelle. Während die Decke und die den Gleisbereich umgebenden Wände mattschwarz gestaltet sind, ist der Bahnsteig mit Terrazzo-Betonboden sehr hell gehalten und vermittelt einen freundlichen Raumeindruck. Dieser wird unterstützt durch eine LED-Beleuchtung, die den kompletten Raum in sanftes, gleichmäßiges Licht taucht – und natürlich die Vorgabe an die Beleuchtungsstärke von 150 Lux am Bahnsteig und auf den Treppen erfüllt. (NORKA 2021)

Allgemein
« Atmospheric wave wall by Olafur Eliasson, Chicago
» Die „immergrüne“ Fassade